> Leistungen > Förderung bei Autismus > Beispiel 2

REgrau heilpaed1 REgrau1 heilpaed2 REgrau2 heilpaed3
Logoklein
heilpaed4
REgrau3
heilpaed5
REgrau4
heilpaed6

Beispiel 2: Gegenstände erkennen und Bildern zuordnen

Tim (Name geändert) ist ein 11-jähriger Junge. Er spricht nur das Wort "ja” und dieses auch nur in Verbindung mit Mahlzeiten bzw. wenn ihm Lebensmittel angeboten werden.
 

Tim ist insgesamt stark auf Essen fixiert und wird aggressiv, wenn er seinen Willen in diesem Zusammenhang nicht durchsetzen kann. Die heilpädagogische Förderung setzt hier an und wird mit dem Feinziel "Benannte Gegenstände aus dem Bereich Essen und Trinken erkennen und zuordnen" durchgeführt.
 

Dazu werden vor Tim drei Bildkarten mit Obstsorten (Apfel, Weintrauben, Banane) sowie die Obstsorten als Gegenstand hingelegt. Der Erzieher benennt die jeweilige Obstsorte mehrmals laut und deutlich und legt sie dann Tim in die Hand. Die Methoden: deutliche Ansprache, Zeigegesten und unterstützende Handführung werden ständig angewandt.
 

Bei unserer Übung versuchte Tim zwar, das Obst in den Mund zu stecken, doch konnte er zum Abschluss die Obstsorten dem richtigen Bild zuordnen. Während der gesamten Übung wurde dem Jungen außerdem immer wieder deutlich das “B” für Banane vorgesprochen; zum Ende machte Tim die Lippenbewegungen – noch ohne Lautbildung – nach.
 

Zum Abschluss der Übung wurde dann ein Lied gesungen – Tim hat dazu geklatscht – und schließlich durfte er das Obst aufessen.
 

Rückblick

Berichte und Bilder über Aktionen und Projekte in den vorhergehenden Jahren:
Alltagsprojekte
Aktionen und Projekte
 

 

> Seitenanfang
> Beispiel 1
> Förderung bei Autismus
> Leistungen

Förderung bei Autismus Bsp. 2
Kontakt
Leistungen
Qualitaet
Alltag
Aktuelles
m1